deutsch

 

Nächste Veranstaltungen

  Keine Antworten zu “deutsch”

  1. Hallo Barbara, hallo Jean-Paul, mit Eurer professionellen und aufgestellten Moderation habt Ihr Wesentliches zum guten Gelingen des ImPuls Tags 2013 beigetragen. Kompliment und Dank. Barbaras Uebersetzerin-Talent beeindruckt und wir haben trotz unseres fortgeschrittenen Alters all Eure Kommentare gut verstanden.
    Die 4 Kontakt-Ebenen aus dem Referat von Prof. Reimer zum Aufbau von Vertrauen sind bedenkenswert.
    Gottes Segen für Eure weiteren Einsätze in Seinem Reich!
    Herzlich mit Euch verbunden: Marlis und Max Schaad

  2. Ich fand’s klasse!!
    volle Hütte, coole Männer, gute Moderation, gute Band, sehr gute Referate, gutes Essen, zu wenig Essen, gute Gespräche, gute Ermutigung.

    Vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben!!

  3. Ich war das erste mal dabei und es hat all meine Erwartungen übertroffen ! Ist eine mega gute Sache ich habe so viel mitnehmen können wurde neu Motiviert mein können und wissen in eine Diakonische Tätigkeit einzubringen.
    Herzlichen Dank für alles !

  4. Ich habe die gute Durchmischung der Generationen sehr geschätzt und empfand auch das Programm bzw. den Lobpreis für alle (Alt und Jung) als durchaus zumutbar, wenn man bereit war, ein bisschen über den eigenen Schatten zu springen.

    Auch ich war das erste Mal dabei und habe die Infragestellung der eigenen Glaubenspraxis als wichtigen und auch notwendigen Impuls erlebt.

    Die Namengebung «Leiterkonferenz» ist mir nicht sympathisch, auch nicht «Mitarbeiterkonferenz» oder bloss «Konferenz». Da der jährliche VFMG-Impulstag nun nicht mehr stattfindet, frage ich: «Weshalb nicht “Impuls-Tage“ oder “Impuls-Meeting“ oder so was ähnliches?»

    Für das Engagement aller Beteiligten und die gute Organisation nochmals einen herzlichen Applaus!

    • Da gehe ich mit dir einig, Ueli! Impuls-Tage beschreibt Inhalt und Zweck und ist sehr treffend.

  5. Ich war auch zum ersten Mal dabei und fand das Wochenende als ganzes sehr bereichernd, sowohl für mich und mein Glaubensleben als auch für unsere Gemeinde. Vielen Dank für alles Organisieren!

  6. Ich war auch das erste mal dabei und wurde sehr erfüllt und berührt.herzlichen dank allen für das tolle wochenende.

    Die frage nach dem namen der tage,habe ich mit „konferenz“ beantwortet,genügt mir aber auch nicht.fände impuls-tage/meeting auch treffender

  7. Wow, wow, wow! Das war ein Wochenende der Extraklasse. Sehr inspirierend und ohne Dampfhammeratitude. Bin schon das dritte Mal dabei und das war das beste von diesen dreien.
    Ist die VFMG im Umbruch? Bei einem Impulstag in Biel hiess es noch „wir Konservativen“ und das Wochenende war für mich aber alles andere, sehr befreiend! Clap, clap, Bravo! Merci nochmals für das super Weekend!

  8. Für das Gemeindeleben konnte ich nicht so viel mitnehmen von der Konferenz, da es für mich unmöglich scheint eine ganze Gemeinde für ein Projekt zu begeistern. Umso mehr profitierte ich für meinen persönlichen Alltag und mein Umfeld. Ich wurde dazu ermutigt, ohne Erwartung zu säen und die Frucht Gott zu überlassen!

  9. Die Konferenz war für mich sehr ermutigend, insbesondere die Ausrichtung der vfmg die mehr und mehr in die Weite und Freiheit geht. Auch die Betonung von Wort und Tat hat mir sehr aus dem Herzen gesprochen. Und wie das herübergekommen ist in den Referaten, alles so ermutigend motivierend und nicht manipulierend und schlechtes Gewissen machen. Das setzt frei bei allen Fehlern die dennoch geschehen, und auch geschehen dürfen. Auch das Segnungsgebet am Samstag abend wo wir mitdienen und auch empfangen durften, das alles war so ermutigend. Als Gemeindegruppe hatten wir ebenfalls gute Zeiten mit Jung und Alt. Ganz herzlichen Dank allen die da mitgearbeitet und das ganze auf die Beine gestellt haben.

  10. Vielen herzlichen Dank für das super Jubiläumsfest! Es war sehr gut und vorallem breit organisiert, es hatte für jedes Alter was und es gab genügend Zeit, sich mit Freunden auszutauschen.
    Die Idee vom Samstagabend war sehr gelungen. Obwohl mir die Musik und die Künstler gefiehen, war für mich die Lautstärke des zweiten Konzerts zu laut. Der Raum konnte das nicht verarbeiten und die Stimme von Dan überschlug sich. Schade, aber ich wünsche mir, dass Ihr trotzdem in diese Richtung weitermachet.
    Besonders gefreut hat mich, dass die Vereinigung den Mut hatte, am Sonntagmorgen auch die Jugend sprechen zu lassen. Hier wurde ein klares Signal für die Zukunft gesetzt, vielen Dank. Ich hoffe, dass die VFMG sich weiter in diese Richtung entwickelt.

  11. Vielen Dank für das Organisieren